Freitag, 18. August 2017

Friday's Favourite

Dreieckchen ist mein Blog-Wochenliebling

Total sympathisch kommt das Trio von Dreieckchen rüber: Sara, Janine und Consti sind drei Bloggerinnen aus Heidelberg und Mainz. Dreimal anders, dreimal experimentierfreudig und dreimal spontan. 

In den Blogbeiträgen steckt nicht nur viel Herzblut und Liebe zum Detail, sondern immer auch ein Stück der Persönlichkeiten. Den Blog zeichnet eine ausgewogene Mischung aus Überraschungen, Humor und Kreativität aus. Mich sprechen besonders die skandinavisch inspirierten Themen an: 

http://dreieckchen.de/interior-highlights-fuer-jede-wohnung-skandinavisch-auf-den-punkt-gebracht-werbung/ 


Lust auf Rezepte, Reisen, Interior, Do-it-yourself oder Lifestyle? Dann schaut mal rein: 
www.dreieckchen.de

Tschüss - schönes Wochenende!

Donnerstag, 17. August 2017

Lord's Cricket Ground



LORD'S CRICKET GROUND:
EUROPAS GRÖSSTE BALKEN AUS AMERICAN WHITE OAK BRETTSCHICHTHOLZ BILDEN DIE DACHKONSTRUKTION 
 
© Jon Cardwell
Brettschichtholzbalken aus American White Oak breiten sich auf lebhafte Art von der Ecke des Platzes ausgehend aus
Der American Hardwood Export Council hat ein neues bahnbrechendes Projekt initiiert: die Neugestaltung der Warner-Tribüne in einer der kultigsten Sportstätten der Welt, dem Lord’s Cricket Ground in St. John’s Wood in London. Die Gestaltung der neuen Warner-Tribüne mit American White Oak (Amerikanischer Weißeiche) stellt ein Wunderwerk der Konstruktionstechnik dar.

© Jon Cardwell
Warner-Tribüne im Lord's: Die neue Überdachung bietet den Zuschauern Schutz sowie einen einzigartigen Blick über das Spielfeld
Der Marylebone Cricket Club (MCC) beauftragte die Architekten der Firma Populous mit der Planung der neuen Tribüne. Diese ist Teil eines permanenten Masterplans zur Verbesserung des Besuchserlebnisses und soll zur Steigerung des internationalen Ansehens des weltberühmten Lord’s beitragen.
© Jon Cardwell
Die 23,4 Meter langen Balken erstrecken sich über die Tribüne und bieten den Zuschauern Schutz
Bei diesem bahnbrechenden Projekt wurde das Dach der Tribüne aus elf freischwebenden, verleimten (Brettschichtholz-) Balken aus American White Oak geformt. Sie breiten sich auf exponentielle Art von der Ecke des Platzes aus und ebnen so den Weg für eine gewagte neue bautechnische Verwendung nachhaltiger amerikanischer Laubhölzer; die Balken wurden in Deutschland von den Experten für Brettschichtholzherstellung, Hess Timber, gefertigt.
Jeder Balken misst am tiefsten Punkt 900mm x 350mm. Der längste Brettschichtholzbalken wiegt etwa vier Tonnen und hat eine Länge von 23.4 Metern, so viel wie 26 längs aneinander gelegte Cricketschläger. Sie alle werden bedeckt von einer leichten Stoffbespannung. Der Nachhaltigkeitsrechner des AHEC Grown in seconds zeigt, dass die 100 m3 Holz der American White Oak, die für die Herstellung der Balken verwendet wurden, in den amerikanischen Wäldern lediglich 160 Sekunden zum Nachwachsen benötigen.
© Jon Cardwell
Balken aus White Oak-Brettschichtholz im Mittelpunkt in der Ecke der neuen Warner-Tribüne des Lord's Cricket Ground
Dazu David Venables, Europa-Direktor des American Hardwood Export Council (AHEC): „Die Vorstellungskraft der Architekten, die Inspiration der Ingenieure sowie die Fertigkeiten und Zuverlässigkeit der Hersteller haben ein ortsprägendes Bauwerk geschaffen, das einen wichtigen Punkt in der Entwicklung des Holzbaus darstellt. Es ist zudem ein aufregender Moment für uns, unsere Vision dessen, was bautechnisch mit unseren Laubhölzern möglich sein könnte, Realität werden zu lassen”.

© Jon Cardwell
Die neue Überdachung bietet den Zuschauern Schutz sowie einen einzigartigen Blick über das Spielfeld
Philip Johnson, Leitender Direktor bei Populous und Projektleiter ergänzt: „Natürliches Holz und Cricket können nicht voneinander getrennt werden. Die Verwendung von Weidenholz für die Cricketschläger und Esche für die Stumps ist ebenso Teil des Spiels wie die Lederbälle, der Zustand des Spielfelds und natürlich das Wetter.
Populous entschieden sich für American White Oak, da diese Holzart fein gearbeitet werden kann, eine wunderschöne goldene Farbe aufweist und außerordentlich strapazierfähig ist. Diese charaktervollen Eigenschaften machen sie zur perfekten Wahl für den Aufbau einer neuen Überdachung im Lord’s“.
Markus Golinski, Vertriebsleiter bei Hess Timber, betont: „Ein weiterer Vorteil der Stärke und der Gleichmäßigkeit der American White Oak liegt in der sehr genauen Vorhersagbarkeit des Verbiegungsgrades und der Wölbung”.
Will Whitby, leitender Bauingenieur bei Arup erklärt: „Unsere Arbeit an der Warner-Tribüne im Lord’s befördert diese historische sportliche Einrichtung ins 21. Jahrhundert und erhält dabei das traditionelle Aussehen und Gefühl. Die verbesserten Sichtlinien und eine modernisierte Gastlichkeit in Kombination mit weiteren Verbesserungen im Hintergrund und den Anlagen für Spieltage, haben diese berühmte Einrichtung aufgewertet. Sie stellen sicher, dass das Erlebnis für die Zuschauer nun mit seinem Ansehen für Weltklasse-Cricket übereinstimmt.”
Das neue Bauprojekt ersetzt eine Konstruktion aus den 1950er Jahren durch eine neue, vierstöckige Tribüne, die eigens konzipiert wurde, um die Sicht der Zuschauer zu verbessern. Sie übertrifft gleichzeitig die üblichen Zugänglichkeitsstandards und ist damit absolut integrativ. Die Tribüne wird über 2.656 Sitze mit verbesserter Sichtlinie verfügen sowie über eine neue Kabine für die Spielkontrolle und bessere Anlagen, einschließlich vier Bars und einem Restaurant auf der obersten Ebene.

Das neue Bauwerk liegt zwischen dem historischen, nach Grad II gelisteten Pavillon, der von dem Architekten Thomas Verity entworfen und im Jahre 1890 errichtet wurde, und dem „Grand Stand“, der von Nicholas Grimshaw entworfen und im Jahre 1996 errichtet wurde. Innerhalb des Gebäudes finden sich verschiedene Räume wie eine hochmoderne Kabine für die Spielkontrolle für Funktionäre sowie die Rettungsdienste, Bars und andere Einrichtungen für die Zuschauer sowie ein Restaurant mit 135 Plätzen und einem überwältigenden Blick über den Platz. Nachhaltigkeit stand bei der Ausarbeitung des Konzepts ebenfalls ganz oben. Solarthermische und photovoltaische Dachpaneele wurden ins Dach integriert, um heißes Wasser oder Elektrizität zu generieren.

Weitere Informationen über 
https://www.ahec.org/ 

Samstag, 12. August 2017

Schleswig-Holstein Gourmet Festival



Kulinarischer Kulturaustausch beim
31. Schleswig-Holstein Gourmet Festival
 
R & M Gutsküche
Seit 31 Jahren begeistert das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) die Fans der gehobenen Küche und setzt in der Gastronomieszene neue Maßstäbe. Auch in der neuen Saison geht die ausrichtende Kooperation Gastliches Wikingland e. V. innovative Wege – mit einem breiten Spektrum an außergewöhnlichen Kochstilen:
RH Kieler Kaufmann
Zur Auftaktgala am Sonntag, 17. September 2017, im Romantik Hotel Kieler Kaufmann bringen Schwedens erste Sterneköchin *Titti Qvarnström, der dänische Shootingstar Kenneth Toft-Hansen, **Hendrik Otto vom Adlon in Berlin, Matthias Baltz vom Waldschlösschen Schleswig und Lokalmatador *Mathias Apelt die neue Herdanlage in der Landeshauptstadt zum Kochen. Qualitätsprodukte aus Schleswig-Holstein treffen auf regionale Zutaten, die die Gastköche aus ihrem Umfeld mitbringen und zur köstlichen Harmonie vereinen, um den 170 Galagästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Der Auftaktgala folgen 31 Veranstaltungen, darunter am 13.10.17 erstmals ein Schokoladen-Wein-Degustationsmenü in der Gutsküche mit dem neuen Partner Original Beans. Von den insgesamt 18 Gastköchen sind drei weibliche Herdchampions, die vom 17. September 2017 bis zum 4. März 2018 ihre beeindruckenden Fähigkeiten ausleben. Aus Dänemark reisen Kenneth Toft-Hansen und *René Mammen mit ihrer bodenständigen "Nordischen Küche" ins Nachbarland. *David Görne, erster deutscher Sternekoch in Frankreich, debütiert mit seiner Haute Cuisine im Hotel Cap Polonio. Ebenfalls neu im Gastkochreigen ist *Julia Komp, Deutschlands jüngste Sterneköchin, die viele Inspirationen aus ihren Reisen in ihre Kreationen mit einfließen lässt. Angetan von anderen Lebenswelten ist auch Jacqueline Amirfallah. Die sympathische ARD-Köchin vereint ihre persischen Wurzeln mit heimischer Küche. Ihre Debüts beim SHGF feiern ebenfalls *Matthias Diether, der zurzeit im besten estnischen Restaurant Alexander tätig ist, *Philipp Stein als momentan jüngster Sterne-Halter Deutschlands und *Kirill Kinfelt vom Trüffelschwein in Hamburg. Ihr konstant hohes Kochniveau präsentieren **Wolfgang Becker, *Benedikt Faust, **Michael Kempf, **Thomas Martin, **Marco Müller, *Ronny Siewert sowie der Bundesverdienstkreuzträger und mehrfach zum "besten Koch Deutschlands" gekürte ***Harald Wohlfahrt.
Auf elf Jahren Erfolgsgeschichte blickt die "Tour de Gourmet Jeunesse", die am 6. Januar 2018 von Kiel über Bad Segeberg bis zum Timmendorfer Strand führt. Die für den Nachwuchs zwischen 18 und 35 Jahren konzipierte Erlebnisreise mit dem Audi Shuttleservice zu drei Mitgliedsbetrieben stößt beim jungen Publikum auf äußerst positive Resonanz. 

Das noch junge Konzept "Tour de Gourmet Solitaire" für Alleinreisende ab 40 Jahren geht in die dritte Runde. Damit wird der ansteigenden Zielgruppe – derzeit leben mehr als 15 Mio. Menschen allein in Deutschland, davon 44%  Singles – zum Saisonfinale am 4. März 2018 eine entspannte Bühne für Gaumenfreude unter Gleichgesinnten gegeben. Die Route führt entlang der Peripherie Hamburgs vom Cap Polonio in Pinneberg über die Gutsküche in Duvenstedt bis zum Waldschlösschen in Reinbek.

"Wir respektieren die Wünsche unserer Gäste nach Kommunikation in lockerer Atmosphäre bei gleichzeitig anspruchsvoller Küche und Tafelkultur", erklärt Klaus-Peter Willhöft. Daher finden in einigen Mitgliedshäusern auch andere Darbietungsformen als das gesetzte Menü statt. Die Preise für die 5-Gänge-Menüs inkl. aller korrespondierender Getränke der Partner bewegen sich zwischen 140 Euro und 185 Euro. Diese Preisspanne ist nur zu realisieren durch die teils langjährige Unterstützung folgender Partner: Champagner Lanson Schlumberger mit seiner großen Auswahl an Weingütern, Selters Mineralquellen, Chefs Culinar, Niehoffs Vaihinger Säfte, Heimbs Kaffee, Störtebeker Bier und Deutsche See. Neu im Portfolio sind Belsazar, Feingeisterei, Original Beans sowie www.kochmesser.de. Den Shuttle-Service zur Auftaktgala, 11. "Tour de Gourmet Jeunesse" und 3."Tour de Gourmet Solitaire" übernimmt  Carpartner Audi Infos, Termine, Preise und Buchungen unter www.gourmetfestival.de
 
31. SHGF auf einen Blick:
- 31. Schleswig-Holstein Gourmet Feistival vom 17. September 2017
   bis zum 4. März 2018
- Ausrichter seit 1987 ist die Kooperation Gastliches Wikingland e.V.
- 14 Mitglieder und 43 Veranstaltungen - Buchungen erfolgen über
  die jeweiligen Häuser
- 18 Gastköche aus Deutschland, Dänemark, Estland und Frankreich 
- Jedes Mmitglied entscheidet selbst den Preis für das 5-Gang-Menü
   inkl. begleitender Getränke der Partner
- Eröffnungsgala Sonntag, 17. September 2017 im Romantik Hotel
  Kieler Kaufmann (Preis 185 Euro)
- 11. Tour de Gourmet Jeunesse am 6. Januar 2018 für Gäste zwischen 18
   und 35 Jahren. Preis: 90,- Euro für 4-Gang-Menü, begleitende Getränke
   und Audi Shuttleservice 




Freitag, 11. August 2017

Friday's Favourite

Mein Blogliebling der Woche:
Wonderful Wild

Auf der Suche nach Inspiration für mein nächstes Reiseziel bin ich auf den Blog "Wonderful Wild" gestoßen. Es handelt sich um einen Abenteuer-, Safari- und Lifestyle-Afrika-Reiseblog mit Fokus auf die letzten wilden Orte, die es auf dieser Erde noch gibt – ganz besonders im südlichen Afrika.

Bloggerin Gesa ist ausgestiegen, hat ihren Job gekündigt und eine Ausbildung zum Ranger in Südafrika gemacht. Mit "Wonderful Wild" möchte sie andere dazu inspirieren, die Welt zu entdecken, zurück zur Natur zu finden, die eigenen Grenzen zu erforschen und wilde Orte zu erleben – nicht nur in Afrika, sondern überall auf der Welt.

Wenn ich die Bilder auf Gesa's Blog sehe, habe ich Sehnsucht, nach Südafrika zu reisen. Also tauche ich gleich mal in ihren Blog ein und lasse mich inspirieren von den Fotos und Reisetipps.

Mehr hier: http://wonderfulwild.com/ueber-afrika-reiseblog/