Montag, 18. Februar 2019

Social Media Week Hamburg

"Nicht alles, was Influencer machen, ist Werbung" - Vreni Frost diskutiert auf der Social Media Week Hamburg über Reichweite, Verantwortung und aktuelle Entwicklungen im Influencer Marketing

Toby Daniels © SMWGlobal
       8. Social Media Week Hamburg wird von Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Stadt Hamburg und Toby Daniels, Gründer der  Social Media Week, eröffnet
Bloggerin Vreni Frost (neverever.me) diskutiert mit Rechts- und Kommunikationsexperten
 
    Die aktuelle HashtagLove-Umfrage unter Mid- und Micro- Influencern wird von Marlis Jahnke (inpromo GmbH) erstmalig vorgestellt

Die Social Media Week Hamburg steht vor der Tür: Über Herausforderungen und Chancen für die Zukunft der digitalen Kommunikation wird Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Stadt Hamburg, in seinem Grußwort sprechen, mit dem er die Digitalkonferenz vor voraussichtlich rund 500 Teilnehmern im großen Saal des Altonaer Theaters eröffnen wird. Toby Daniels, Gründer der globalen Social Media Week, wird in seiner anschließenden Keynote besonders auf das globale Motto "STORIES - With Great Influence Comes Great Responsibility" und dessen Bedeutung für die Medien- und Kommunikationsbranche in Europa und den USA eingehen. Die Social Media Week Hamburg (#SMWHH 2019) wird am 27. Februar 2019 offiziell eröffnet.
Dr. Carsten Brosda, © Bertold Fabricius
Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: "Acht Jahre Social Media Week in Hamburg – das kann man schon eine Erfolgsgeschichte nennen. Hamburg als bedeutender Medienstandort ist ideal, um die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Kommunikation auszuloten, kommen hier doch bei der Social Media Week internationale Unternehmen mit dem Hamburger Mittelstand genauso zusammen wie Start-Ups und Freiberufler mit nationalen Branchengrößen oder Medienmacher und Influencer mit Usern. Für sie alle ist die Frage nach Verantwortung im Umgang mit Social Media zentral, auch um die Chancen des digitalen Wandels erfolgreich nutzen zu können. Die Social Media Week ist die Plattform, um darüber zu diskutieren." 
Als Gründer der Social Media Week ist Toby Daniels seit 2009 Kopf und Motor hinter dem globalen Netzwerk der Social Media Week, die 2018 in New York ihr zehnjähriges Bestehen feierte. 2019 ist er nun erstmals Gast und Keynote Speaker und freut sich darauf, den Medien-und Digitalstandort Hamburg und das Netzwerk der #SMWHH kennenzulernen.
"Wir werden geprägt von den Inhalten, die wir konsumieren. Daher sind die Geschichten, die wir als Marketers erzählen, von Bedeutung und beeinflussen das Leben der Menschen, denen wir sie erzählen. Diese Entwicklung ist eine globale - trotzdem gibt es Unterschiede zwischen den nationalen Märkten", so Toby Daniels.
Marlies Jahnke, Inpromo
Mid- und Micro-Influencer arbeiten sehr authentisch und mit hohem Fan-Engagement, stellt Marlis Jahnke, Geschäftsführerin inpromo GmbH, fest. Der vermeintliche Traumberuf "Influencer" bringt aber auch Hürden und Herausforderungen mit sich. Oft denkt man dabei zuerst an die Superstars - mit der breiten und wichtigen Szene der Mid- und Micro-Influencer beschäftigt sich Marlis Jahnke in der aktuellen HashtagLove-Umfrage, die sie auf der SMWHH erstmalig vorstellen wird.
Bloggerin Vreni Frost
"Nicht alles, was Influencer machen, ist Werbung" sagt Bloggerin Vreni Frost, neverever.me. Sie steht durch aktuelle Gerichtsentscheidungen im Zentrum der Diskussion um Reichweite und Verantwortung und wird auf der #SMWHH ihre Sicht im Panel mit Marlis Jahnke, Dr. Stefan Ellenberg, Gutsch & Schlegel Rechtsanwälte, Hendrik Martens, flow forward, und SMWHH-Beirat Torsten Panzer, Panzer Reputation Kommunikationsberatung, diskutieren. (Panel ‘Influencer Marketing in the Mix #SMWHH 2019’, 27.02.19, 17 Uhr, Hub Museum, https://bit.ly/2Gv0bkqhttps://bit.ly/2Gv0bkq).

Trends in der Markenkommunikation entwickeln sich rasant und Unternehmen finden sich schnell im Zwiespalt zwischen innovativen Ansätzen und bewährten Strategien. Shankho Mukherjee, LinkedIn, präsentiert als Spezialist für das Agenturgeschäft aktuelle Trends und diskutiert Fragen wie "Content oder Kontext – was zählt mehr?". (Vortrag ‘Fünf Marketingtrends aus der Sicht von LinkedIn‘, 27.02.19, 16 Uhr, Hub Theater, https://bit.ly/2X6d1Lghttps://bit.ly/2X6d1Lg)

Eine spannende Woche rund um Social Media-relevante Themen erwartet uns also! Das komplette Programm sowie Tickets und Informationen findet Ihr hier: www.smwhamburg.com

Mittwoch, 6. Februar 2019

Hamburgische Staatsoper

Lorenzo Viotti: Debüt an der Hamburgischen Staatsoper mit Carmen

© Brinkhoff-Mögenburg
Opernfans können sich freuen: Der junge Schweizer Dirigent Lorenzo Viotti gibt in der aktuellen Vorstellungsserie der Oper Carmen von Georges Bizet ab dem 7. Februar 2019 sein Debüt an der Hamburgischen Staatsoper. In der Titelpartie ist als Ensemblemitglied der Staatsoper Hamburg die Mezzosopranistin Nadezhda Karyazina und als Don José Teodor Ilincai zu erleben. Beide geben damit ihr Rollendebüt. Als Micaëla debütiert die Sopranistin Ruzan Mantashyan ebenfalls an der Hamburgischen Staatsoper.
© Brinkhoff-Mögenburg
Bereits mit 25 Jahren war Lorenzo Viotti Gewinner des Young Conductors Award der Salzburger Festspiele 2015, des 11. Internationalen Dirigentenwettbewerbs des Orchestra de Cadaqués sowie Erster Preisträger des Dirigierwettbewerbs beim MDR Sinfonieorchester.  2017 erhielt er den International Opera Award in London als "Newcomer des Jahres“. 2017 dirigierte er Konzerte bei den Salzburger Festspielen und bestritt beim 50-jährigen Jubiläum der Salzburger Osterfestspiele abwechselnd am Pult mit Christian Thielemann ein Konzert zu Ehren von Herbert von Karajan. Zu seinen jüngsten Engagements zählen die  Debüts mit dem Mahler Chamber Orchestra, den Münchner Philharmonikern und der Staatskapelle Berlin. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Chefdirigent des Orquestra Gulbenkian.
 
Georges Bizet
Carmen

Musikalische Leitung: Lorenzo Viotti (Hamburg-Debüt)
Inszenierung: Jens-Daniel Herzog
Bühnenbild und Kostüme: Mathis Neidhardt
Licht: Stefan Bolliger
Dramaturgie: Hans-Peter Frings, Kerstin Schüssler-Bach
Chor: Christian Günther

Mit: Don José Teodor Ilincai (Rollendebüt), Escamillo Gábor Bretz, Remendado Ziad Nehme, Dancaïro Viktor Rud, Zuniga Alin Anca, Moralès Zak Kariithi, Carmen Nadezhda Karyazina (Rollendebüt), Micaëla Ruzan Mantashyan (Hamburg-Debüt), Frasquita Katharina Konradi, Mercédès Marta Świderska, Zigarettenverkäuferin Veselina Teneva, Zigarettenverkäufer 1 Julius Vecsey, Zigarettenverkäufer 2 Catalin Mustata, Zigarettenverkäufer 3 Mark Bruce, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

Vorstellungen am 7., 10., 14., 20. und 22. Februar 2019, jeweils um 19.00 Uhr

Dienstag, 5. Februar 2019

Lifestyle-Messe LebensArt in Lübeck

LebensartArt Indoor in der Kulturwerft Gollan

Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle vom 22. bis zum 24. Februar 2019 in Lübeck


Die LebensArt zaubert vom 22. bis 24. Februar 2019 erste frühlingshafte Momente in die Kulturwerft Gollan. In der Kult-Location in Lübeck ist die Lifestylemesse auf rund 17.000 m² zum vierten Mal zu Gast.

In den charmanten Hallen des ehemaligen Werftgeländes in der Einsiedelstraße 6 - mit einer 135-jährigen Geschichte eines der ältesten Fabrikgelände Schleswig-Holsteins - wird eine exklusive Produktvielfalt rund um die Messethemen Garten, Wohnen und Lifestyle präsentiert: Wohnideen mit ausgefallenen Designs für jeden Raum wechseln sich mit stilvoller Mode für Sie und Ihn ab. Darunter sind handgefertigte Lederarbeiten, selbstentworfene und in Hamburg gefertigte Unikate, romantische Stücke im nordischen Stil und echte Country-Lifestyle-Mode. Edlen Schmuck von Bernstein in seinen schönsten Formen und Farben über handgefertigten Silber- und Edelstahlschmuck bis hin zu hochwertigem Goldschmuck sowie Südsee- und Tahitiperlen-Armbanduhren zeigen verschiedene Künstler und Goldschmieden.

Hinzu kommen neueste Trends für den Start in die baldige Gartensaison. Bunte Frühblüher, nützliche Gartenaccessoires und Outdoor-Möbel wie Designer-Sonnenliegen und Strandkörbe dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Auch das Thema Grillen steht nach wie vor hoch im Kurs. Ob Formen- oder Webergrills, ein hochwertiger Grillkamin oder das, was oben drauf landen soll - bei den Grillvorführungen und Verkostungen ist für jeden Geschmack das Passende dabei.

Rund 80 namhafte regionale und überregionale Aussteller sorgen mit ihren Produkten für einen abwechslungsreichen Rundgang. Neu ist in diesem Jahr der Food-Court, in welchem viele Leckerbissen probiert werden können wie zum Beispiel skandinavisches Lakritz oder Kakao-Konfekt, Sel de Fleur oder Pesto und Balsamico, Frucht- und Gemüseaufstriche oder Honig, Hanfbier, internationale Weine oder Schnaps & Liköre im amerikanischen Einmachglas.

Geöffnet ist die LebensArt Indoor in Lübeck vom 22. bis 24. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt sieben Euro, ermäßigt sechs Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Kostenlose Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe des Messegeländes  ausreichend vorhanden.

Viele weitere Informationen sind auf der Website der Veranstaltung unter www.lebensart-messe.de zu finden.