Freitag, 30. Oktober 2015

Friday's Favourite: Mein Lieblingsblog der Woche

Friday's Favourite:
malteskitchen.de ist mein Blog-Favorit!

Heute stelle ich Euch mal einen männlichen Blogger vor: Malte ist ehemaliger Fast Food Fan und heute begeisterter Hobbykoch - und er ist stets auf der Suche nach großartigem Essen, wie er von sich selbst sagt.

Sein Repertoire reicht von Erdnussbutter-Chocolate-Chip-Eis über Teriyaki-Lachs auf Gurkensalat mit Zitronencreme und Sesam bis hin zu Thymian-Pecorino-Risotto - hhhmmmm - das hört sich alles köstlich an! Wenn ich mich weiter in seiner Rubrik Rezepte umschaue, finde ich bestimmt noch weitere leckere Foodideen!

Malte schreibt Rezensionen über Kochbücher, testet Produkte und bloggt über Dies & Das, so auch über aktuelle Termine von Streetfood-Festivals. 

Vielleicht gefällt Euch Maltes Blog ja auch: http://www.malteskitchen.de/

Ich verabschiede mich in's Wochenende - heute nicht mit einem Rezeptfoto, denn es ist Halloween!

Tschüss!  


Freitag, 23. Oktober 2015

Friday's Favourite: Blogliebling der Woche

Friday's Favourite:
herzelieb ist in dieser Woche mein Lieblingsblog

Michaela habe ich bereits auf den Food Blog Days in Berlin kennengelernt. Ihr Blog hat mich überzeugt: herzelieb.de - der Foodblog aus dem Norden. Immerhin ist die Bloggerin Regional-Botschafter für Schleswig-Holstein. Das kommt natürlich gut bei mir an! Michaela ist gut vernetzt und postet viele interessante Rezepte. Sympathisch: Die Bloggerin stellt auch andere besuchenswerte Blogs vor. 

Die Navigation von herzelieb.de ist nicht überfrachtet, sondern klar und übersichtlich. Für die klare nordisch ausgerichtete Ansage gibt's von mir ein Kompliment! 

Schaut selbst: www.herzelieb.de

Schönes Wochenende!


Freitag, 16. Oktober 2015

Friday's Favourite - Blogliebling der Woche

Friday's Favourite:
hatterzaehlt.com ist mein Blogliebling der Woche

Liebe ist essen - essen ist Liebe: Unter diesem Motto bloggt Karoline Hatt über kulinarische Verführungen. Kuchen und Beeren haben es der Bloggerin besonders angetan. Spannend finde ich die Rubrik "Interviews": Hier befragt die Duisburgerin andere Blogger wie foodlovin, Trickytine, Foodistas etc. und veröffentlicht die Ergebnisse dann auf www.hatterzaehlt.com.

Bei den Fotos läuft mir das Wasser im Mund zusammen: Die Bildsprache des Blogs spricht für sich und zeigt, dass Karoline auch etwas von Fotografie versteht. Schaut einfach mal rein:

www.hatterzaehlt.com

Ich verabschiede mich für heute mit einem Foto und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

 

Montag, 12. Oktober 2015

Anuga 3. Tag



Anuga taste 15 – die Top-Innovationen der Anuga

Das Thema „Trends“ wird auf der Anuga in unterschiedlichen Facetten beleuchtet. So z. B. in der Sonderschau "taste 15", in der Anuga Trend Zone mit Sonderschau und Vorträgen zu weltweiten Tendenzen, präsentiert vom Marktforschungsinstitut Innova Market Insights (darüber hatte ich gestern berichtet). Weitere Trend-Informationen bietet die hochkarätige iFood-Konferenz am 12. und 13. Oktober. Auch der Anuga Organic Market gehört zu den Trendschauen der Anuga. 


Die Sonderschau taste15 übernimmt in diesem Zusammenhang eine wichtige Funktion als Trendbarometer für die Einkäufer und als Impulsgeber für das globale Food Business. Ausgewählt von einer Jury aus Fachjournalisten, werden hier die Top-Neuheiten der Anuga 2015 auf einen Blick präsentiert. Insgesamt haben sich über 830 Unternehmen mit mehr als 2.000 Ideen um die Aufnahme in die Sonderschau beworben. Diese besten Produkte werden in einer attraktiven Ausstellung gezeigt. Der Katalog zur Ausstellung erscheint übrigens exklusiv im Internet.

Insgesamt wählte die Jury 61 Produkte und Konzepte aus, die in puncto Idee, Innovation und kreativer Umsetzung überzeugten - quer durch alle zehn Foodmessen der Anuga. Einer der deutlichsten aktuellen Trends ist das Thema Convenience. Immer mehr Single- bzw. kleine Haushalte greifen zu vorgefertigten Gerichten, bevorzugt auch in kleineren Verpackungen. Gerichte und Snacks für die Mikrowelle oder den Toaster sind daher in der Anuga taste15 in einer großen Auswahl zu finden. 

Das hält den Verbraucher allerdings nicht davon ab, auch hier auf Qualität, nachhaltige Produktion oder zielgruppenspezifische Angebote, also „Free from“-Produkte, zu achten. „Free from“ heißt aber auch für viele: Verzicht auf Konservierungsmittel, künstliche Aromen, Zusatzstoffe. Einige Produkte erfüllen mehrere Anforderungen gleichzeitig und werben mit „Tripple Free“-Slogans. Aber auch vegetarische und vegane Lebensweisen erfordern „Free From“-Produkte, wenn bewusst auf Fleisch oder generell tierische Stoffe verzichtet wird. Die Bandbreite wird hier deutlich größer, und auch beliebte und eingeführte Gerichte werden nun als fleischlose Alternative auf den Markt gebracht.

Der Verbraucher ist neugierig auf Neues. Daher gilt: generell alles ist möglich, solange es schmeckt. So wie Chicken Gelati Estragon, die Entdeckung als Apéro-Produkt, oder Gelato di Vedura, eine neue Gemüse Eiscreme. Gefragt sind auch ungewöhnliche Geschmackskompositionen wie Smoothies mit Spinat & Kokosnussmilch, Olivendrink mit Gurke und Wacholder, der Algendrink oder „Frisches Blut“. Wichtig bei allen Produkten ist, das sie qualitativ hochwertig, erlebnisreich im Geschmack, gesund und zugleich bequem in der Zubereitung sind. Dabei reicht die Palette vom Käsespätzle-Taler, Käse mit Nadeln von der Arve, Pesto alla Genovese im Portionsbecher, dem Curry King Echt Veggie, bis hin zur Salami-Schnitte für den kleinen Hunger zwischendurch.  

Ganz im Sinne des Convenience-Gedankens sind Snacks wie Tillmans Ping oder der geschlossene Toast, in den Geschmacksrichtungen Speck mit Ei oder mediterranem Hühnchen die für die Mikrowelle und anlehnend daran vielleicht etwas exotischer Sabz Miloni Hariyali, die vegetarische Gemüseauswahl nach klassisch indischer Art und danach ein Vegan-Kürbis-Quinoa-Dessertals. Schnell und unkompliziert zubereitet sind auch die Mikrowellen Cup Cakes. Nur Wasser hinzufügen, umrühren und nach 120 Sekunden in der Mikrowelle ist der Cup Cake verzehrbereit.Dazu vielleicht einen tiefgefrorenen Kräutertee, die Alternative zu den klassischen, aromatisierten und getrockneten Kräutertees. Kulinarisch bereitet sich die Branche schon mit der Europameister-Bratwurst auf die Fussball Europameisterschaft in Frankreich vor.

Sonntag, 11. Oktober 2015

Anuga - 2. Tag

Anuga 2015: 
Top 10 Trends für 2015

Heute war ich bei einem Vortrag von Innova Market Insights und habe mich über die Top 10 Food Trends für 2015 informiert. 

Als Toptrend für das Jahr 2015 wurde "From Clean to Clear Label" identifiziert. Dieser Trend spiegelt die Entwicklung zu klarer und einfacher formulierten Produktversprechen und Produktverpackungen und somit zu größtmöglicher Transparenz wider.

Weitere Trendschwerpunkte im Vortrag von Innova Market Insights sind die Erfüllung der Bedürfnisse der sogenannten "Millennial Consumer", also der zwischen 1980 und 2000 geborenen Verbraucher ,sowie das "Convenience for Foodies" - ein Angebot für Konsumenten, die auch in den eigenen vier Wänden nicht auf Gourmetkost verzichten wollen.  

Einen weiteren spannenden Trend bildet "A Fresh Look at Frozen" ab. Um enerseits mit der gesunden Anmutung der Frischeregale und andererseits mit dem von Konserven gebotenen Komfort konkurrieren zu können, hebt das Produktmarketing etablierter Anbieter von Tiefkühlkost - unter Hinweis auf deren hohen Nährstoffgehalt - den Frischefaktor hervor. Gleichzeitig lassen sich eine Vielzahl von Produktneueinführungen in bislang noch nicht vom Tiefkühlkostsegment bedienten Kategorien erkennen.

Nachfolgend die 10 Top Food Trends für Euch auf einen Blick:





Es gibt einige Produkte auf der Messe, die gut zu den 10 Top Trends passen. Einige davon stelle ich Euch vor:

USA Erdnüsse in verschiedenen Geschmacksrichtungen ("flavoured peanuts ") passen super zu den Trends "Marketing to Millennials", "Snacks rise to the occasion" and "More in store for protein". Warum? Die Zielgruppe der "Millennials" (15-35 Jahre) sind immer auf der Suche nach interessanten neuen Produkten. Peanuts sind zu jeder Tageszeit ein Snack mit hohem Nährwert  und einem hohen Proteingehalt.

Mir haben es besonders folgende Sorten angetan:

Lord Nut Hot Bufalo, The Peanut Shop of Williamsburg - Sea Salted Caramel Peanuts, The Peanut Shop of Williamsburg Hot Sriracha Nuts

The Peanut Shop of Williamsburg: Savory Dill Pickle Nuts, Yin & Yang Peanuts Hot Wasabi & Sweet Praliné Glazed,  Spicy Mole Peanuts

Erdnussmehl von Peanut Butter & Co.: Varianten Chocolate, Vanilla und Original 
Erdnussmehl (Powdered Peanut Butter) verwendet man für Smoothies, Desserts, zum Backen und als Zutat für Müslis oder Eiscreme.
Erdnusscreme: Peanaut Butter & Co. Crunch Time, Dark Chocolate Dreams,  Smooth Operator  
Ryan vom National Peanut Board am Stand des American Peanut Council
Alle vorgestellten Produkte sind brandneu und noch nicht in Deutschland erhältlich.

Weitere News von der Anuga folgen in Kürze!


Samstag, 10. Oktober 2015

Anuga 2015 in Köln

Anuga 2015 mit Ausstellerrekord:
Über 7.000 Anbieter aus 108 Ländern




Seit heute bin ich auf der Anuga in Köln unterwegs. Die weltweit wichtigste und größte Messe für Nahrungsmittel und Getränke, die alle zwei Jahre stattfindet, ist komplett ausgebucht. Wir haben es heute auch in der Deutschen Bahn gemerkt: Die Züge waren verspätet, total überfüllt und wir brauchten sehr lange, um zur Messe zu kommen.

Mit 284.000 Quadratmetern ist die Hallenkapazität der Kölnmesse bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgelastet. Erwartet werden mehr als 7.000 Anbieter aus über 100 Ländern. Damit ist die Anuga erneut die weltweit größte und wichtigste Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft. Durch die sehr guten Beteiligungen aus dem In- und Ausland ist die Anuga in allen zehn Fachmessen kompetent besetzt und damit sowohl für Einkäufer aus dem Handel als auch aus dem Außer-Haus-Markt eine ideale Informations- und Beschaffungsplattform. Erwartet werden rund 155.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt. Heute wurde die Anuga eröffnet durch Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Ich freue mich auf neue Verbraucher- und Branchentrends im Bereich Food und Getränke, neue Netzwerkkontakte und gute Gespräche mit Geschäftspartnern. Gern teile ich meine Eindrücke mit Euch in den nächsten Tagen auf dieser Plattform!

Hier schon einmal Impressionen vom ersten Tag:




  

Freitag, 9. Oktober 2015

Friday's Favourite: Blogliebling der Woche

Friday's Favourite:
Ina is(s)t - mein Wochenliebling


Like: Bloggerin Ina ist - nach eigener Aussage - eine "kreative Chaotin" aus Nürnberg. Der Blog sieht aber ganz und gar nicht chaotisch aus. 

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen"  (Churchill) - das hört sich schon mal gut an. Und auch in Sachen kreativer Rezeptideen bietet der Blog inaisst.blogspot.de einige schmackhafte Anregungen. Das Auge isst natürlich mit: Die Bildsprache unterstreicht den eigenwilligen, ausdrucksstarken Stil der Bloggerin. Ina punktet auch mit Nischenthemen, wie zum Beispiel: Indonesian European Fusion Streetfood - Nudelpuffer mit Erdnuss Paprikasambal oder Frischer Koriander-Erdnuss-Quark mit Kartoffelecken - das klingt doch köstlich!!

Schaut mal rein in Ina's Blog - vielleicht gefällt er Euch!
http://inaisst.blogspot.de/

Ich packe jetzt meinen Koffer, denn morgen geht's zur ANUGA nach Köln. Ich werde mal schauen, was es von der weltweit führenden Ernährungsmesse für Handel, Gastronomie und den Außer-Haus-Markt an Neuigkeiten und Trends für Euch gibt.

Und zum Abschluss gibt's noch ein Foodfoto für Euch für einen guten Start in das Wochenende! Genießt es!



Montag, 5. Oktober 2015

Food Blog Award 2015: Beste Food Blogger des Jahres


Strahlende Sieger beim Food Blog Award 2015 in Berlin:
BurdaLife und Connecting Companies ehren die besten
Food Blogger des Jahres


Während meines Berlin-Aufenthaltes fand auch die Siegerehrung des Food Blog Awards 2015 statt. Die besten Food Blogs des Jahres 2015 zeichnen sich durch beeindruckende Kreativität, hohe Professionalität und ihre jeweils ganz einzigartige Persönlichkeit aus. Die Food-Marken von BurdaLife und die Agentur Connecting Companies haben am Samstagabend (3.10.2015) im Rahmen einer glanzvollen Preisverleihung im Grand Hyatt in Berlin die besten Food Blogs des Jahres in neun Kategorien ausgezeichnet. Zudem wurden zwei Sonderpreise verliehen.
Nach der Premiere im vergangenen Jahr hatten sich diesmal mit 838 Bloggern mehr als dreimal so viele Anwärter für die begehrte Auszeichnung in der Food Blog Szene beworben. Die Fachjury bestehend aus Spitzenköchen wie Ralf Zacherl, Food Blog-Profis wie Liz & Jewels, Spezialisten der Food-Fotografie und Experten der BurdaLife Food-Marken wie ARD Buffet Magazin-Chefredakteurin Gabriele Mühlen hatten in einer Vorauswahl rund 30 Finalisten nominiert. Nach einem dreitägigen kulinarischen Sightseeing- und Workshop-Programm in Berlin, begleitet von den BurdaLife-Food-Redaktionen, wurden die Gewinner bei der Preisverleihung am Samstagabend im Grand Hyatt feierlich verkündet. Sie erwartet eine ganz besondere Reise in die Genuss-Metropole Singapur mit zahlreichen kulinarischen Highlights.
Gesamtsiegerin in der Kategorie „Bester Food Blog“ ist 2015 Christine Garcia Urbina mit www.trickytine.de. Weitere Preise wurden in den Kategorien „Bestes Blog Design“, „Bestes Rezept“, „Bester Blog Backen, „Bester Blog Englisch“, „Bester Blog Vegan“, „Bester Blog Nachhaltigkeit“, „Bester Blog Kulinarische Events“ und „Bestes Food Picture“ vergeben. Der Sonderpreis der Jury geht an Claudia Braunstein mit www.geschmeidigekoestlichkeiten.at und der Leserpreis der BurdaLife-Food-Marken geht an Carina Farwick, Jasmin Sotta, Marie-Christin Sotta und Tanja Farwick mit www.foodistas.de.
Jury-Mitglied und Spitzenkoch Ralf Zacherl zeigte sich von den Blogs der Gewinner sehr beeindruckt und war voll des Lobes: „ Ein großes Dankeschön an Euch alle - Ihr macht wirklich einen fantastischen Job! Ihr bringt die Leute an den Herd. Danke für Eure netten Geschichten, Eure tollen Bilder und schönen Anregungen. Macht weiter so!“ „Es war ein fantastisches Award-Wochenende mit allen Finalisten und eine grandiose Preisverleihung als krönender Abschluss“, so Mathias Nagel und Franz Bauer, Senior Consultants von Connecting Companies. „Wir haben gemeinsam mit BurdaLife die Besten der Besten der Food Blog Szene ausgezeichnet und freuen uns sehr, dass es für alle Beteiligten – die Blogger und unsere zahlreichen Marken-Partner – ein erlebnisreiches und rundum gelungenes Event war“.
„Die Food Blog Days mit ihrer Premiere im Sommer dieses Jahres und jetzt der Food Blog Award sind absolute Win-win-Kooperationen in jeder Hinsicht“, so Nina Winter, Managing Director BurdaLife. Diese Events sind einzigartige Netzwerkplattformen, von denen die Blogger, unsere zahlreichen Marken-Partner und die BurdaLife Food-Medien gleichermaßen profitieren. Uns alle verbindet dieselbe Passion: Food in all seinen vielfältigen, genussvollen und kreativen Facetten.
Herzlichen Glückwunsch an alle Food Blog Award-Gewinner und –Platzierten. Die besten Food Blogs 2015 wird BurdaLife demnächst auch in einem Bookazine verewigen. Und wir freuen uns schon jetzt zusammen mit Connecting Companies auf unsere Food Blog-Events 2016“, so Winter.
Die Kategorien und Platzierungen im Überblick:
Bester Food Blog:
1. trickytine.com von Christine Garcia Urbina
2. ihana.eu von Tanja Hauser
3. foodtastic.at von Eva Fischer

Bestes Blog Design:
1. eat-this.org von Jörg Mayer
2. trickytine.com von Christine Garcia Urbina
3. foodtastic.at von Eva Fischer

Bestes Rezept:
1. foodviewberlin.com von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt
2. trickytine.com von Christine Garcia Urbina
3. tinastausendschoen.de von Tina Bumann

Bester Blog Backen:
1. lisbeths.de von Karin Buhl
2. monsieurmuffin.de von Jennifer Friedrich
3. backbube.com von Markus Hummel

Bester Blog Englisch:
1. foodviewberlin.com von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt
2. mediterranealicious.com von Rosa Lasdica
3. birdslikecake.de von Sara Plavic

Bester Blog Vegan:
1. veggi.es von Lea Green
2. eat-this.org von Jörg Mayer
3. mandelmilchcashewmus.de von Lina-Maria Schön

Bester Blog Nachhaltigkeit:
1. goats.today von Brigitte Schwarz
2. flowersonmyplate.de von Daniela Becker
3. mandelmilchcashewmus.de von Lina-Maria Schön

Bester Blog Kulinarische Events:
1 .guteguete.at von Carolina Hubelnig
2. vielweib.de von Tanja Neumann
3. sylviesgerichtekueche.de von Sylvia Jost

Bestes Food Picture:
2. foodlovin.de von Denise Schuster
3. highfoodality.com von Uwe Spitzmüller

Sonderpreis der Jury: geschmeidigekoestlichkeiten.at von Claudia Braunstein

Leserpreis: foodistas.de von Carina Farwick, Jasmin Sotta, Marie-Christin Sotta und Tanja Farwick

Samstag, 3. Oktober 2015

Berlin Food Week 2015
House of Food - Anlaufpunkt für Foodverliebte und Kulinarik-Fans

Ab diesem Wochenende besuche ich Berlin - mit gutem Grund: Noch bis morgen dreht sich alles auf der Berlin Food Week rund um das Thema Genuss. Zentrum der Food Week ist das House of Food im Kraftwerk in Berlin-Mitte. Von Restaurant Street über Späti Deluxe (gut besucht!) bis hin zur Actionküche - in dem stillgelegten Heizkraftwerk versammelt sich die gesamte Foodszene aus Berlin und Umgebung. Hier trifft Foodie auf Fachmann, Hobbykoch auf Haute-Cuisine-Liebhaber und Süßwarenfan auf Sommelier. Im Vordergrund steht dabei der Gedanke einer Plattform, auf der sich die gesamte Berliner Foodszene in all ihren Facetten präsentiert, trifft und austauscht. Ich war dabei und habe viele interessante neue Konzepte entdeckt. 




Noch bis morgen können sich die Besucher des Kraftwerks der schönsten Nebensache der Welt widmen: dem Essen. Unterteilt ist das Ganze in drei Bereiche:

1. Restaurant Street:
Bestellen, in Empfang nehmen, genießen. 27 ausgewählte Berliner Köche und Gastronomen versorgen die Feinschmecker und Kulinarik-Fans an drei Tagen mit eigens kreierten Signature Gerichten.  

Köstlicher Mittagssnack von www.gnamo.com !
2. Späti Deluxe:
Stöbern, probieren, einkaufen. Hier stellen Manufakturen und Produzenten nicht nur aus, sondern verwöhnen den Foodie auch mit interessanten Tastings. Und wem es richtig gut schmeckt, für den gibt es die Produkte aus den außergewöhnlichen Sortimenten auch gleich zu kaufen. 40 Aussteller bieten Besuchern ein ganz besonders interessantes Food-Erlebnis.



An den Ständen im Späti Deluxe war richtig was los
 
Gudrun Aydt von Hagen Grote erklärt Bloggern das Sortiment und die Philosophie des Versandhauses für Premium Küchen- und Gourmetprodukte


3. Actionküche:
Zuschauen, Mitmachen, Lernen. Was die Profis können, möchte man als Hobbykoch auch beherrschen. Gelegenheit dazu bieten die kostenlosen Workshops in der großen Actionküche.


Heute haben zudem die drei Finalisten des großen Hagen Grote Rezeptwettbewerbs zum Thema "Kindheitsgerichte neu interpretiert" um den ersten Platz gekocht.  Siegerin Franzi vom Blog küchenliebe.de überzeugte die Jury mit einem fantasievoll interpretierten Rezept aus ihrer Kindheit: Couscous mit zweierlei gefüllten Zucchini. 

Siegergericht des Hagen Grote Rezeptwettbewerbs

Gudrun Aydt von Hagen Grote im Interview
Neben den drei Foodwelten gibt es auch weitere tolle Möglichkeiten, das Thema Essen und Trinken hautnah zu erleben. An der Fissler Brühe-Bar beispielsweise können Suppenfans den aktuellen Broth-Trend aus den USA probieren: Dort trinkt man morgens statt Kaffee eine kräftige Brühe als Start in den Tag, wusstet Ihr das schon? 


Brühe zum Frühstück - Trend aus den USA

Hello Fresh liefert die Zutaten für's Abendessen nach Hause

Es war heute ein spannender Tag auf der Berlin Food Week im Kraftwerk Berlin. Ich habe viele Blogger getroffen und ich ließ mich von zahlreichen Manufakturen und ihrem meist unkonventionellem Angebot inspirieren. Hier folgen noch einige Impressionen des Tages aus dem Kraftwerk für Euch!

Veganes Müsli von buntwild.de




www.berlinfoodweek.de - noch bis zum 4.10.2015

Freitag, 2. Oktober 2015

Friday's Favourite: Blogliebling der Woche

Friday's Favourite:
kochkarussell ist mein Tipp der Woche

Mia vom Kochkarussell hat ein großes Herz für gutes Essen! Und nicht nur das: Mir gefallen an ihrem Blog  die "10 Tipps für ...." - zum Beispiel "10 Soul Food Rezepte für den Herbst" oder "10 Dinge, die Du an Deinem Blog verbessern kannst". Neben köstlichen Rezeptideen postet Mia auch praktische Tipps für Blogger, wie zum Beispiel "So nutzt Du Pinterest für Deinen Blog richtig".

Zwischen Mias Rezept-Parade finde ich auch einen cremigen Schokopudding mit Suchtpotenzial:  Schnell, gesund und oberköstlich (na, ob das wohl stimmt?!). Und jede Menge mehr Anregungen für mein Frühstück - doch schaut selbst und lasst Euch inspirieren:

http://kochkarussell.com/category/fruehstueck/

Tschüss, schönes Wochenende für Euch! Ich starte heute zur Berlin Food Week und hole mir einige Inspirationen, die ich natürlich gern mit Euch teile!

Für Euch gibt's zum Wochenabschluss noch ein Foodfoto von mir - bon appétit!