Sonntag, 28. Februar 2016

LebensArt in der Kulturwerft Gollan

Lifestyle-Ausstellung LebensArt erstmals in der Kulturwerft Gollan

Gestern besuchte ich die LebensArt in Lübeck. Erstmals fand die Lifestyle-Ausstellung in der Kulturwerft Gollan statt, einem ehemaligen Werftgelände im Lübecker Industriegebiet. Eine super Kulisse! Die LebensArt ist auch heute noch bis 18.00 Uhr geöffnet.






 


 

In den ehrwürdigen und liebevoll restaurierten Backsteingemäuern präsentierten sich auf rund 4.500 Quadratmetern regionale und überregionale Aussteller mit ansprechenden Produkten zum Thema Haus und Garten. Von Fashion über Wohnaccessoires bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten - für jeden Besucher war das Passende dabei.  Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit kunsthandwerklichen Vorführungen und Vorträgen sorgte für Kurzweil und Inspiration.


Am besten fand ich allerdings das fantastische, eindrucksvolle Ambiente der Industrie-Kulisse der Kulturwerft Gollan. Einige Impressionen habe ich für Euch festgehalten.  Ich freue mich, wenn dieses Gelände auch in Zukunft für Lifestyle-Ausstellungen genutzt wird!





  

Samstag, 27. Februar 2016

Social Media Week in Hamburg

Digitalkonferenz Social Media Week Hamburg feiert erfolgreiches
fünftes Jahr


• #SMWHH Keynote Deanna Zandt freut sich schon auf Wiedersehen
   in Hamburg
• Erneut gewachsene Community: Über 3.000 registrierte #SMWHH Teilnehmer
• ‘Livestream’, ‘Facebook’ und ‘Instagram’ Top Worte im #SMWHH Social Buzz

Vom 22. bis zum 26. Februar 2016 fand die Social Media Week in Hamburg statt. Content und Influencer Marketing, Visual Trends, Digitale Transformation, Kanäle wie Snapchat und YouTube sowie Urheberrecht und Meinungsfreiheit waren die thematischen Schwerpunkte sowohl auf den Bühnen als auch im Dialog live vor Ort und in den sozialen Netzwerken. ‘Livestream’, ‘Facebook’ und ‘Instagram’ waren die meist genannten Worte im #SMWHH Social Buzz, gefolgt von ‘Danke’ und ‘Snapchat’ (Quelle: Brandwatch Deutschland 2016).

Neben der Macromedia Hochschschule, die als Main Hub ebenfalls ein langjähriger Partner der Konferenz ist, war die Traditionslocation Markthalle Hamburg als Main Hub ein Novum auf der #SMWHH Karte und wurde von Sprechern und Publikum gleichermaßen positiv in den Kreis der #SMWHH Locations aufgenommen. Alles in allem also eine spannende Woche mit viel Networking-Potential für Teilnehmer, Sprecher und Veranstalter.

Homepage: www.socialmediaweek.org/hamburg
Facebook: http://www.facebook.com/smwhamburg
Twitter: @smwhamburg
Google+: http://gplus.to/SMWHamburg

Behördenführer 2016



Alle Behörden auf einen Blick:
Neues Handbuch vom hamburg-magazin.de


Behördengänge sind nicht unbedingt beliebt, gehören aber zum Alltag. Ob Passverlängerung, Führungszeugnis oder Ummeldung: Behörden- und Verwaltungsfragen begleiten Menschen ihr Leben lang. Der Mediendienstleister Dumrath & Fassnacht hat nun eine aktuelle Auflage seines beliebten Behördenführers herausgebracht: Das Handbuch hamburg-magazin.de – Behörden – Verwaltung – Formulare enthält Wissenswertes rund um das Thema. Praktisch: Die wichtigsten amtlichen Vordrucke und Merkblätter sind über den Formular-Finder per QR-Code direkt aus dem Buch abrufbar.

Außerdem enthält der kostenlose Behördenführer Adressen und Ansprechpartner aller Behörden sowie Informationen über Hamburger Firmen und allgemeine Service-Themen. Online ist der Behördenwegweiser im beliebten Stadtportal hamburg-magazin.de eingebunden und auch als iPad-App erhältlich.


Das Handbuch bietet praktische Hilfe für Hamburger und Neubürger und beantwortet Fragen rund um die Themen Bildung, Gesundheit, Eltern mit Kindern, Wohnen im Alter sowie Umzug. Außerdem enthält der Wegweiser zahlreiche Hinweise zu Notfällen, Sturmflut- und Katastrophenschutz. Ein eigenes Special beschäftigt sich speziell mit Flüchtlingen in Hamburg.

Der Behördenführer ist kostenlos in den Kundenzentren der Bezirksämter sowie in Banken und Sparkassen, Kammern und Berufsverbänden, sozialen Einrichtungen, Bücherhallen und Einkaufszentren erhältlich. Wer sich das gedruckte hamburg-magazin.de direkt ins Haus liefern lassen möchte, kann den Wegweiser beim Verlag Dumrath & Fassnacht bestellen unter der Telefonnummer 040 / 800 80-1452 oder per E-Mail an buchversand@duf.de.

Freitag, 26. Februar 2016

Friday's Favourite: Sarahs Krisenherd

Friday's Favourite:
Sarahs Krisenherd ist mein Wochentipp

Krisenherd? Davon ist bei Sarah bestimmt nicht die Rede! Geschenke aus der Küche gibt's hier - genauso wie Impressionen aus fernen Ländern (Gruß nach Thailand!). Und viele, viele bunte Rezeptideen - der Blog gefällt (mir)! Euch auch?

Schaut mal rein:
http://www.sarahskrisenherd.com/



 

Samstag, 20. Februar 2016

Hamburg: beliebteste deutsche Stadt zum Wohnen

Neue Studie von YouGov:
Hamburg beliebteste deutsche Stadt, wenn es ums Wohnen geht


Das Online-Marktforschungsinstitut YouGov untersuchte kürzlich die Attraktivität deutscher Großstädte. Ergebnis: Hamburg liegt auf Platz 1 in Sachen "Wohnen in Hamburg". Hier lebt man am liebsten - ich übrigens auch!
 


In der Umfrage wurden die Teilnehmer gebeten, aus den 14 deutschen Großstädten mit über 500.000 Einwohnern jene auszuwählen, in der sie am liebsten bzw. am wenigsten gerne leben wollten. 16 Prozent der Befragten entschieden sich bei der Lieblingsstadt für Hamburg, 15 Prozent für München, 11 Prozent für Berlin und 6 Prozent für Köln.


Mehr Informationen zur Studie gibt es hier:
https://yougov.de/news/2016/02/06/unattraktivste-stadte-imageverlust-fur-koln-und-dr/ 



Tipps für das Leben und für Veranstaltungen in Hamburg findet Ihr übrigens hier: www.hamburg-magazin.de


Na, dann genießt mal das Wochenende in unserer schönen Stadt!

 

Freitag, 12. Februar 2016

Matthiae-Mahl 2016


Heute im Hamburger Rathaus:
Matthiae-Mahl 2016

Für das www.hamburg-magazin.de des Verlages Dumrath & Fassnacht war ich heute beim Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus. Bürgermeister Olaf Scholz hat vor dem EU-Gipfel im Februar 2016 in Brüssel Bundeskanzlerin Angela Merkel und den britischen Premier David Cameron als Ehrengäste nach Hamburg eingeladen. Beide hielten heute Reden vor den rund 400 Gästen aus Diplomatie (das gesamte Konsularische Korps war eingeladen), Wirtschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft. Zuvor trugen sich die beiden Ehrengäste in das Goldene Buch der Stadt Hamburg ein. Untermalt wurde das Matthiae-Mahl von den Klängen des Kammerorchesters der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Eine wunderbare Kulisse bot der Große Festsaal im Hamburger Rathaus. Ich kann Euch sagen: es war ein Erlebnis!






 











Der Name des historischen Ehrenmahls bezieht sich auf das Datum, an dem es traditionell stattfindet. Im Mittelalter galt der Matthias-Tag am 24. Februar als Frühlingsbeginn und Auftakt des Geschäftsjahres. Die Senatoren erhielten ihre neuen Aufgaben und wählten den Ersten Bürgermeister. Es entwickelte sich zu einem Brauch, "Vertreter der Hamburg freundlich gesonnenen Mächte" aus diesem Anlass zu einem großen Festmahl einzuladen. 



Seit 1356 feiern die Hamburger mit ihren Gästen das Matthiae-Mahl. Es ist damit das weltweit älteste, heute noch begangene Festmahl. 


Das Matthiae-Mahl in Stichworten:

Mehr als eine Woche brauchte das Vorbereitungspersonal zum Polieren des Senatssilbers

16 Köche richteten das Mahl an

48 Silber-Aufsätze zierten die Tische

118 Kellner bewirteten die Gäste

132 Meter lang insgesamt waren die Festtafeln, an denen die Gäste saßen

ca. 3.000 Silber-Besteckteile und 2.500 Gläser waren im Einsatz

42 hohe 5-armige Silberleuchter sowie kleinere Kerzengläser für die Ehrentafel leuchteten die Dekoration aus